Startseite » News » Allgemeines, Shops, Produkte

Waiting for Lightning, die Dokumentation von Danny Way feierte Premiere in L.A.!

Er hat die Chinesische Mauer mit seinem Brett übersprungen, hat sich aus einem Hubschrauber in die Rampe fallen lassen und hegt eine irre Begeisterung für Mega-Rampen. All das und mehr erwartet uns in seiner Dokumentation, die nun Premiere feierte.

http://www.facebook.com/waitingforlightning

Danny Way hat Skateboarding immer wieder in einen neuen Orbit geschossen, Grenzen gibt und gab es für ihn nie. Das zeigt „Waiting for Lightning“ eindrucksvoll. Way hat sein Leben in einer Dokumentation in Zusammenarbeit mit den Bandito Brothers umgesetzt. Regisseur Jacob Rosenberg fängt neben all den verrückten Stunts aber auch viel über Way's Leben ein, insbesondere die Rolle seines Mentors und Vertrauten Mike Ternasky. Rosenberg selbst ist auch kein Unbekannter, schließlich arbeitete er schon damals an H-Street's "Questionable" mit. Jason Lee, der bald 20-jähriges Jubiläum mit Stereo feiert, bescheinigt ihm die dicksten „Cochones“ überhaupt. Zur Premiere in L.A., im Cinerama Dome in Hollywood, tummelte sich natürlich das Who-is-Who der Rollbrett-Könige und auch ein paar Stars und Sternchen wollten den Start von „Waiting for Lightning“ nicht verpassen. Steve-O huldigte Danny auf dem roten Teppich für seinen Eintritt in die Pro-Liga und die Tatsache, dass seine Eintrittskarte ein Clip von ihm war, in dem er Bong-Wasser trank. Wir dürfen echt gespannt sein!

Wie es auf dem roten Teppich los war, seht ihr hier:

videos.theskateboardmag.com

und was uns alle bei der Deutschlandpremiere erwartet, lässt sich hier erahnen:

www.youtube.com/watch!